Letztes Feedback

Meta





 

Wo finde ich Gottes Schatz?

Jesus sagt uns:
Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz, der in einem Acker vergraben war.
Aber wo kann ich diesen Schatz finden?

Der verborgene Schatz im Buch der der Natur

Das Buch der Natur führt uns  immer wieder zum Staunen. Die Schöpfung ist voll von Wundern, die Franz von Assisi im "Sonnengesang" zum Ausdruck bringt. Und wer in der Nacht die Sterne betrachtet, schaut ins tiefe, weite Universum. Da fängt jeder Mensch zu singen an: "Die Himmel rühmen des ewigen Ehre" Da entdeckt der Mensch Gott, den verborgenen Schatz im Acker der Natur. Wer aber Gott gefunden hat, hat alles gefunden.
Bischof Reinhold Stecher scheibt in seinem Buch "Botschaft der Berge": "Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge". Menschen fühlen sich Gott am nächsten auf den Bergen. Gerade jetzt in der Urlaubszeit finden Wanderer im Gebirge die Nähe zum Himmel.

Der verborgene Schatz im Buche der Bibel
Den verborgenen Schatz kann ich nicht nur im Buch der Natur, sondern auch in der Heiligen Schrift finden. Bei Papst Franziskus spüren wir seine Freude am Evangelium. In seinem  Schreiben  "Evangelii Gaudium" zu deutsch  „Die Freude des Evangeliums „  schreibt er: "Das Evangelium antwortet auf die tiefsten Bedürfnisse des Menschen… Es ist eine Antwort, die tief ins Innerste des Menschen hinabfällt und ihn stützen und erheben kann. Unsere unendliche Traurigkeit kann nur durch eine unendliche Liebe geheilt werden". Wer also die unendliche Liebe Gottes, die in Jesus Christus erschienen ist, erkannt hat, hat den verborgenen Schatz gefunden.
Wenn wir auf die 2.000 jährige Geschichte der Kirche zurückblicken, dann erkennen wir:  Man kann der Kirche alles nehmen, sie bleibt trotzdem reich. Sie hat alles: Jesus Christus und sein Wort. Und das genügt.

Der verborgene Schatz im eigenen Buch des Lebens
Wer auf sein Leben zurückschaut, muss erkennen:
Unser Leben ist ein Geschenk! Wir vergessen nur allzu oft, dass wir Gott für dieses herrliche Geschenk auch danken!    
Der große  deutsche Physiker Albert Einstein sagt:
Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.“
Im Grunde bewegen nur zwei Fragen die Menschheit: Wie hat alles angefangen und wie wird alles enden?
Immer wieder bewegt uns die Frage: Wie finde ich das Glück des Lebens? Ist es der Erfolg um jeden Preis? Manche Sportler opfern sogar ihre Gesundheit, um in das Guiness-Buch der Rekorde zu kommen.
Andere sagen: "Mein Schatz ist die Gesundheit und für die tue ich alles".

Kurz vor seinem Kreuzestod hat uns Jesus einen unersetzlichen Schatz hinterlassen: Die  Eucharistie!  Wer Jesus in der Eucharistie gefunden hat, hat den höchsten Schatz gefunden. Hier dürfen wir Gottes Liebe und Nähe erfahren! Diesen verborgenen Schatz erkennen wir jetzt nur im Glauben. Aber einmal wird der Schleier des eucharistischen Brotes fallen und wir werden Gott von Angesicht zu Angesicht schauen dürfen.      

25.7.17 21:56

Letzte Einträge: Schau, das ist unsere Himmelmutter!, Die Macht des Gebetes, Christus ist der Fels, Ein Leben, das Früchte bringt!, Wir sind eingeladen!, Mission ist Sendung und Befreiung

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen