my Layout photo layout_zpsfqz1bjnp.jpg
A: 17. S. i. Jks: Das Glück ist uns alles wert

 A: 17. S. i. Jks:  Das Glück ist uns alles wert


„Bruderliebe“ 26. 7. 2020

"In seiner Freude verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte den Acker". Das ist der Kernsatz des heutigen Evangeliums.

1.) Lebensglück

Wie finde ich das Glück des Lebens? Ist es der Erfolg um jeden Preis? Manche Sportler opfern sogar ihre Gesundheit, um in das Guiness-Buch der Rekorde zu kommen.

2.) Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz,
der in einem Acker vergraben war.

In diesem Gleichnis vom verborgenen Schatz im Acker, ist unser ganzes Leben verpackt.. Manche müssen Hartes durchstehen, um zu diesem wahren Glück finden zu können

Ingrid Betancourt: eine junge, beherzte Politikerin in Kolumbien. 2002 wurde sie von der Guerillabewegung FARC entführt. Wie ein Hund wurde sie während der Gefangenschaft angekettet. Bittere Demütigungen musste sie ertragen. Sie wurde wunderbar befreit
. Sie sagt: „In all den Jahren der Gefangenschaft habe ich die Hand Gottes über mir gespürt, mehr noch allerdings am Tag meiner Befreiung Mein Glaube hat mich gerettet  Ihre erste Geste als freie Frau war ein Kreuzzeichen und ihr erstes Wort war ein Ausdruck der Dankbarkeit Gott und der Hl. Jungfrau gegenüber.

Aber auch heute beruft Jesus junge Menschen zum Priester- und Ordensstand! Wenn Jesus einen Menschen in seine Nachfolge beruft, so ist das immer ein ganz persönlicher Ruf, eine Begegnung mit der göttlichen Liebe.

Aber auch heute beruft Jesus junge Menschen zum Priester- und Ordensstand! Wenn Jesus einen Menschen in seine Nachfolge beruft, so ist das immer ein ganz persönlicher Ruf, eine Begegnung mit der göttlichen Liebe. Die Nachfolge verändert sein Leben.  Zu meinem 70. Priesterjubiläum wurde mir eine Kerze geschenkt mit der Aufschrift: „Wo Gott dich hin gesät hat, dort sollst du blühen!“

Denken wir nur an die mutige slowakische Kreuzschwester Zdenka Schelingova

1948, nach der Übernahme der Macht durch die Kommunisten in der Tschechoslowakei, wurde die Situation der Kirchen immer schwieriger. Schwester Zdenka fühlte sich verpflichtet, sich für die katholische Kirche einzusetzen. Schwester Zdenka wurde verhaftet und im Justizpalast von Bratislava gefangen gehalten, verhört und grausam gefoltert. Am 17. Juni 1952 wurde sie wegen Landesverrat zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt. Sie litt ergeben in der Untersuchungshaft in Bratislava, dann in anderen Gefängnissen. unbeschreibliche Folterungen.
Am 16. April 1955 wurde sie aus der Haft entlassen. Sie starb an den Folgen der Misshandlungen während der Gefangenschaft nur einige Wochen später im Krankenhaus zu Tmava am 31. Juli 1955 im 39. Lebensjahr.

Menschenschicksale, die wir in Maßstäben unserer satten Industriegesellschaft nicht begreifen können.  Dazu schreibt Paulus im Römerbrief: „Die Leiden dieser Zeit sind daher nicht zu vergleichen mit der künftigen Herrlichkeit.

 

15.7.20 09:28
 
Letzte Einträge: C: 32. Sonntag im Jahreskreis: Der Gott der Lebenden, C: Christkönigsfest: „Was Bedürfnis der Zeit, ist Gottes Wille.", A: 4. Gott greift ein!, A: 14. So.i. Jkr. :Von der Felswarte unseres Glaubens aus.


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(19.7.20 05:49)
Vielen Dank für Ihren Blog!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de